Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

VG Geisenfeld mit der Stadt Geisenfeld und der Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: katharina.missbrandt@geisenfeld.de  |  Online: http://www.geisenfeld.de

Emailkunst - 07.11.2010

Das Kulturreferat der Stadt Geisenfeld freut sich über ein besonderes Kunsthighlight zum Jubiläumsjahr - über die Ausstellung des weltweit geschätzten Geisenfelder Emailkünstlers Edmund Maßow im Rathaus.

Email-KunstSonntag, 07. November 2010, 16:00 Uhr

im Foyer des Rathauses Geisenfeld

Emailkunst

Edmund Maßow
Wandbilder & Schmuck

Geboren 1932 in Oberhausen im Rheinland beschäftigte er sich autodidaktisch seit 1960 mit dem Email. Seit 1980 nahm er an jurierten nationalen und internationalen Emailausstellungen teil, u. a. Limoges, Morz/Frankreich,Cincinnati/ USA, Hiroshima, Tokio/Japan (Gastaussteller), Adelaide, Melbourne/Australien, sowie in Coburg, Düsseldorf, Köln, Hanau, Pforzheim und Siegen.

Der Künstler erhielt Auszeichnungen bei den Internationalen Emailausstellungen „Tokio" 1985 und 1989, sowie 1992 den „Award of excellent“ der „Enamelist Society“, USA. Edmund Maßows Emailkreationen sind in bedeutenden Sammlungen der USA, Spanien und Deutschlands vertreten. Das Museum of International Enamel Art in USA, das Contemporary enamelling Museum, Salou in Spanien und das Deutsche Emailmuseum Himmerod kauften Werke des Geisenfelder Künstlers, der auch Mitglied der Enamelist Society USA ist.

1990 begann er mit Weiterbildungen bei verschiedenen Emailkünstlern des In- und Auslands; er war Mitorganisator von Emailausstellungen in Düsseldorf-Langenfeld, Pfaffenhofen und Wolnzach; zudem Einzelaussteller in der Galerie am Schloss, Neuburg/Donau und der Galerie Stuckwerk/ lngolstadt.

Seit 1981 wirkt er als Initiator und Autor der „Coburger Emailrundbriefe“. Es gibt verschiedene Veröffentlichungen von Edmund Maßow in "Glass on Metal"/USA, Craft-Enamellers/ Großbritannien, Australian Enamel Newsletter, Stone and Glass, Australien.


Weitere Infos www.emailkunst.de

 

Ausstellung zusätzlich geöffnet am Martinimarkt, 21.11. 10 von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Einlass: 15:30 Uhr
Eintritt: frei

drucken nach oben

Ansprechpartner

Kulturreferentin der Stadt
Frau Henriette Staudter
Tel: 0171 – 82 75 524
E-Mail: kultur@geisenfeld.de
Bürgerservice im Alten Rathaus
Tel: 08452-98 43
E-Mail:

Bürgerservice

Transparentes Logo

Adressen der Veranstaltungsorte

Stadtplan
pdfStadtplan zum download