Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

VG Geisenfeld mit der Stadt Geisenfeld und der Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: katharina.missbrandt@geisenfeld.de  |  Online: http://www.geisenfeld.de

Foto: Raths

Neuer Starterrekord beim 24-h-Lauf

Begeisterte Sportler, eine reibungslose Organisation und mit 1018 Startern konnte beim 13. Geisenfelder 24-h-Lauf ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden.

Unter dem Motto „Kämpfen - Laufen - Schwitzen“ haben sich heuer so viele Läufer und Walker wie nie zuvor auf den 1,85 Kilometer langen Rundkurs mitten in Geisenfeld gemacht. Dabei legten sie zusammengerechnet eine Strecke von über 10.000 Kilometer zurück.

 

Der 47-jährige Andreas Hummel kam aus Karlsruhe angereist und fand die Strecke wegen ihrer Steigungen „anspruchsvoll“ und war nach seinen gelaufenen 81 Runden „brutal fertig“. Er möchte aber auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein, denn „in Geisenfeld sind Publikum und Betreuung Klasse“, so sein Kompliment.

 

Die heuer erstmals vertretene Gruppe „Lauftreff Nudelgasse“ aus Pfaffenhofen möchte im nächsten Jahr sogar mit einer zweiten Gruppe starten, da es den Läufern das besonders schöne Flair angetan hat.

 

Prominentester Teilnehmer war sicher der 41-jährige Reichertshausener Florian Simbeck vom früheren Comedy-Duo Erkan und Stefan, der zusammen mit Ehefrau und Kindern gekommen war.

 

Grossansicht in neuem Fenster: 24-Stunden LaufZur Siegerehrung kam Ski-Ass Christa Kinshofer angereist, die als Patin Menschen in Bayern, die mit „Hereditärer Spastischer Spinalparalyse“ leben, beim Laufwettbewerb vertrat. Es war selbstverständlich, dass sie als Ehrengast zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Geisenfeld gebeten wurde.

 

Vor der Siegerehrung gab es die Tombola, bei der Preise im Wert von gut 1000 Euro verlost wurden. Musikalisch wurde das Programm von der Liveband Richter and Friends und von der zwölfjährigen Hanna Hausmanninger aus Zell umrahmt. Sie sang das passende Lied „Run“ von Leona Lewis zur Begeisterung der etwa 1000 Festzeltgäste, ehe Moderator Bernd Schuhböck zum Empfang der Pokale auf die Bühne lud. Begleitet von einem strahlenden Lächeln der Weltklasse-Skifahrerin Kinshofer wurden die goldglänzenden Pokale den Mannschaften und Einzelläufer überreicht. Landrat Martin Wolf, Schirmherr des Laufs, verteilte auch heuer wieder einen Geldpreis von 500 Euro, der dreigeteilt an Schülermannschaften vergeben wurde.

 

Danke an die Organisatoren und Helfer für ein tolles Sport-Event in Geisenfeld, der heimlichen Hauptstadt des Sports, so Landrat Martin Wolf.

 

drucken nach oben