Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

VG Geisenfeld mit der Stadt Geisenfeld und der Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: katharina.missbrandt@geisenfeld.de  |  Online: http://www.geisenfeld.de

Ilmendorfs edle Damen - Aktuelle Ausgrabungsergebnisse

Vortrag und Ausstellung einiger bedeutender Funde am 22.09.2010
Ilmendorf-Kiesgrubenerweiterung: Auswahl verschiedener Fundgattungen aus dem späthallstattzeitlichen Grab
Ilmendorf-Kiesgrubenerweiterung: Auswahl verschiedener Fundgattungen aus dem späthallstattzeitlichen Grab. Abbildungsnachweis: Archäologische Staatssammlung München, M. Eberwein

Bei Ausgrabungen der letzten beiden Jahre wurden im Stadtgebiet von Geisenfeld zahlreiche spannende archäologische Funde entdeckt. Herausragend waren hierbei die Ergebnisse der Untersuchungen in der Gemarkung Ilmendorf. Bei den bauvorgreifenden Ausgrabungen in einem Gewerbegebiet und in einem Kiesabbau wurden spektakuläre Gräber der Bronze- und Eisenzeit geborgen.

 

Bei großflächigen Rettungsgrabungen im Gewerbegebiet wurden die Reste einer bronzezeitlichen Siedlung und insgesamt elf Grabhügel dokumentiert. Das Grab einer Frau, die zwischen 1500 und 1300 v. Chr. bestattet wurde, sticht besonders heraus. Sie war in ihrer kompletten Tracht, mit Gegenständen aus Gold, Bronze und Bernstein, niedergelegt worden.

 

Knapp 1000 Jahre später, um 550 v. Chr. verstarb eine weitere junge Frau, die unweit von Ilmendorf begraben wurde. Auch dieses Grab enthielt ein reichhaltiges Inventar von Gold-, Bronze-, Glas-, Stein- und Bernsteinschmuckstücken, welche die etwa 30-jährige Frau am Körper verteilt trug. Bestattungen mit ähnlicher Schmuckausstattung sind sehr rar, in Südbayern kennt man nichts Vergleichbares.

 

Die Damen von Ilmendorf sind aufgrund dieser Funde als Mitglieder der gesellschaftlichen Eliten ihrer Zeit anzusprechen.

 

Beide Fundkomplexe werden am 22. September 2010 um 19:00 Uhr im Rahmen eines Vortrages im Geisenfelder Rathaus durch den zuständigen Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege, Herrn Dr. Erich Claßen, vorgestellt, der gemeinsam mit der Restauratorin Bettina Berger einige Stücke im Original zeigen wird.

 

 

Brustbereich eines Grabes mit bronzenen Stachelscheiben

Ilmendorf-Gewerbegebiet:

Brustbereich eines Grabes mit bronzenen Stachelscheiben und Nadeln, sowie Teilen

eines Bernsteincolliers.

Abbildungsnachweis:

Fa. ADV

- Ausgrabungen-Dokumentationen-Vermessung,

Hohenthann

Bernsteincollier

Ilmendorf-Gewerbegebiet:

Detail des Bernsteincolliers und eines Golddrahtringes in Fundlage.

Abbildungsnachweis:

Fa. ADV - Ausgrabungen-Dokumentationen-Vermessung,

Hohenthann

Ilmendorf-Kiesgrubenerweiterung: Fundlage im Kopfbereich der Bestattung

Ilmendorf-Kiesgrubenerweiterung:

Fundlage im Kopfbereich der Bestattung

Abbildungsnachweis:

Fa. KANT, Ingolstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben