Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

VG Geisenfeld mit der Stadt Geisenfeld und der Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: katharina.missbrandt@geisenfeld.de  |  Online: http://www.geisenfeld.de

Adventskonzert - Faszination Trompete und Orgel

Die Tradition vorweihnachtlicher Konzerte in der Geisenfelder Sadtpfarrkirche St. Emmeram findet am Samstag, 07. Dezember, um 18 Uhr ihre Fortsetzung mit einem Gastauftritt der beiden gebürtigen Geisenfelder Hans Jürgen Huber (Trompete) und Evi Weichenrieder (Orgel).

Die Organisation des Weihnachtskonzertes obliegt erstmals dem Kulturreferat der Stadt Geisenfeld.

Zur Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit werden an diesem Abend u.a. Werke von J. S. Bach, G. F. Händel, H. Purcell und A. Vivaldi zu Gehör gebracht.
Adventskonzert
Veranstalter:
Stadt Geisenfeld

Organisation:
Henriette Staudter, Kulturreferentin

Kontaktadresse:
Stadt Geisenfeld
Kirchplatz 4, 85290 Geisenfeld
Telefon 08452 - 98 35
Telefax 08452 - 98 44
melanie.schmid@geisenfeld.de
Internet: www.geisenfeld.de
henriette.staudter@cfi-aktiv.de

Eintrittspreis:
8,00 Euro

VVK-Stellen:
www.geisenfeld.de
Schreibwaren BAUER, Geisenfeld
Schreibwaren HOPPLA, Geisenfeld

Ticket-Hotline:
Telefon 08452 - 98 40 oder
www.geisenfeld.de


Vita Hans Jürgen Huber

Vita Evi Weichenrieder

Hans Jürgen Huber ist Landes- und Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“ (1. Preis). Er studierte Trompete an den Hochschulen für Musik am „Mozarteum“ Salzburg, Frankfurt am Main, Basel und Augsburg bei Prof. Uwe Kleindienst und Prof. Wolfgang Bauer. Im Jahre 2000 erhielt er das Diplom „mit Auszeichnung“ an der Hochschule für Musik in Basel und 2002 das „Meisterklassen-Diplom mit Auszeichnung“. Unter anderem tritt er als Konzertsolist auf, wobei er ein breites Repertoire aller Musikepochen vorweisen kann. Im Jahr 2002 erschien seine erste Solo-CD „Festivo splendore die Tromba“ mit sehr großem Erfolg.

Brandneu ist eine CD mit Trompete und Orgel. Eingespielt wurde sie im November 2008 in der berühmten "Wieskirche", dem Barock-Juwel in Steingaden mit dem Organisten der Wieskirche Anton Guggemos. Erscheinen wird diese CD am 20. Dezember 2008.

Die Orgel der Wieskirche befindet sich in einem äußerst schlechten Zustand und der Erlös dieser CD wird für die "neue" Orgel der Wieskirche verwendet (gespendet). Darauf zu hören sind reine Orgelwerke als auch Werke für Trompete und Orgel (Ave Maria, Largo aus der Oper Xerxes, "Air" von Johann Sebastian Bach usw. ).

Evi Weichenrieder erhielt ersten fundierten Orgelunterricht bei Münsterorganist Franz Hauk in Ingolstadt Nach dem Abitur am Gnadenthal-Gymnasium Ingolstadt mit Leistungskurs Musik studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München Konzertfach Orgel in der Klasse von Prof. Edgar Krapp. 1998 schloss sie das Studium erfolgreich mit dem Konzertdiplom ab. An der gleichen Hochschule erhielt sie Cembalo- und Generalbassunterricht von Prof. Lars Ulrik Mortensen.

Sie nahm an Interpretationskursen bei Prof. Gerhard Weinberger teil. Solistisch trat sie u. a. im Hohen Dom zu Bamberg auf.

Seit 1998 wirkt sie regelmäßig bei Konzerten des Georgischen Kammerorchester Ingolstadt und dem Ensemble Dell´Arte Neuburg als Organistin und Cembalistin mit. Mit dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt erfolgten Live-Mitschnitte des Bayerischen Rundfunk, des Hessischen Rundfung und von DeutschlandRadio sowie mehrere CD-Produktionen. Im NDR war sie in einer Dokumentation über einen Norddeutschen Cembalo-Bauer zu sehen. Die Präsentation einer historischen Orgel aus Bachs Zeit auf einer Antiquitäten-Messe wurde vom Bayerischen Rundfunk aufgenommen.

Weitere Infos zur Veranstaltung und den Interpreten unter:
www.geisenfeld-online.de/kunst

 

drucken nach oben